9. Juli 2019 :

Libelle mit Beute.

 


 

8. Juli 2019 : Einige Stunden verbrachte ich damit, die Fütterungen der jungen Rauchschwalben zu fotografieren, die sich auf dem Hausdach eingefunden hatten. Das gestaltete sich recht schwierig, da es zum einen aus dem Dachfenster nur mit einer recht anstrengenden und unbequemen Körperhaltung möglich war die Kamera dementsprechend auszurichten, zum anderen es mehrere Jungvögel waren und man vorher nie wusste welchen der Kleinen die Altvögel als nächstes anfliegen würden und die Fütterungen selbst nur Sekundenbruchteile dauerten.

 

 

 

 

 

 

Die Bilder sind teilweise nicht so geworden wie erhofft, dennoch fand ich es sehr interessant und spannend diese Szenen zu dokumentieren, da man auf den Fotos den Ablauf der Fütterungen sehen kann, was beim Beobachten nicht möglich ist, da es sich viel zu schnell abspielt.

An einem Tag, an dem ich einen Ansitz machen wollte was dann aber nicht möglich war, weil der Wind ständig drehte, nahm ich dankbar die Möglichkeit wahr, die Libellen zu fotografieren, die sich auf heruntergefallenen Ästen niedergelassen hatten um Sonne zu tanken.

 

 

 

 

Wunderbare Wesen. Wenn man sich sehr langsam und behutsam bewegt, hat man durchaus die Chance, diese in der Regel recht scheuen Insekten aus nächster Nähe fotografieren zu können.

 


 

2. Juli 2019 : 

Junger Hirsch in der Hitze des Abends...

Blauflügelprachtlibelle.

Bei diesem Insekt handelt es sich um einen sogenannten Warzenbeißer. Eine Schrecke die in Sachsen als stark gefährdet gilt, laut Literatur empfindlich auf Umweltveränderungen reagiert und gebietsweise in Deutschland bereits verschwunden ist. Für uns eine Erstbeobachtung, hoffen wir dass die Art erhalten bleibt.

Nach oben