Sehr gefreut habe ich mich über den ersten Fischadler in diesem Jahr...

 


 

10. April 2019 :

Zufallsbegegnung mit einem Kranich, einfach ein wunderschöner Vogel.

 


 

8. April 2019 :

 

Unterwegs...

Fuchs.

Spinne an der Fensterscheibe.

 


 

31. März 2019 : Ein paar Bilder der letzten Tage...Erneut verbrachte ich Zeit bei den faszinierenden Schwarzspechten. Beim letzten Mal war ich für diese Stelle fast zu nahe und konnte daher nur im Hochformat fotografieren. Heute war ich bei besserem Licht und mit etwas weniger Brennweite vor Ort. Ich freute mich als das Männchen nach etwa einer Stunde zur Höhle geflogen kam.

 

Wieder bearbeitete er die Höhle...

...und zimmerte unermüdlich...

...es war eine Freude ihm zuzuschauen. Über diese Bilder freue ich mich besonders, denn es war mehr oder weniger Glück, bzw. dauerte es lange sie zu bekommen. Es waren sehr schnelle Bewegungsabläufe und ich hatte Bilderserien von teilweise über hundert Bildern, bei denen der Vogel auf jeder Aufnahme den Kopf in der Höhle hatte. Diese drei Fotos sind die einzigen die mir gelangen auf denen man den Kopf des schönen Schwarzspechtes und die fliegenden Späne sieht.

Beim Warten auf den Specht leisteten mir zwei Mäuse Gesellschaft ;-)

Auch die Schwarzmilane sind mittlerweile eingetroffen.

Ein wunderbares Erlebnis hatte ich bei einem Ansitz als sich ein großes Rudel Rotwild, bestehend aus ca. 60 Tieren direkt vor mir einfand. Teilweise betrug die Distanz nur 15 Meter.

Nach und nach zogen sie an mir vorbei und verschwanden.

 


 

Heute habe ich es noch einmal bei den Schwarzspechten probiert und hatte Glück. Ich hatte die Kamera auf einen Baum ausgerichtet, den die Spechte regelmäßig anfliegen, doch stattdessen interessierten sie sich heute für den Baum direkt neben mir. So konnte ich sie längere Zeit aus unmittelbarer Nähe beobachten, aber nicht fotografieren. Als sie irgendwann abflogen wechselte ich schnell den Platz und richtete die Kamera neu aus. Mehrere Stunden vergingen und als ich schon einpacken wollte, kam plötzlich das Männchen wieder.

 

Länger als eine halbe Stunde wurde die Höhle bearbeitet, dass die Späne nur so flogen. Ich befürchtete schon dass welche in meinem Objektiv landen, aber zum Glück nicht.

Regelmäßig wird der Luftraum mit einem sichernden Blick nach oben kontrolliert, um potenzielle Feinde wie z.B. einen Habicht rechtzeitig zu entdecken.

 

 

Gefiederpflege...es war ein schöner Tag bei den Spechten.

 


 

Bei schönstem Frühlingswetter waren wir heute unterwegs.

Kreisende Seeadler im Gegenlicht. Einige Zeit verbrachten wir etwas abgetarnt im Wald mit dem Ziel Schwarzspechte zu fotografieren. Obwohl mindestens fünf der Spechte um uns herum waren ergab sich keine Fotogelegenheit. Dennoch hatten wir sehr schöne Beobachtungen. Wir verhielten uns still und schon nach wenigen Minuten ging das Leben im Wald wieder seinen gewohnten Gang...

Ein Buntspecht bearbeitete direkt über uns einen Ast...

...ein Buchfink suchte in wenigen Metern Distanz nach Nahrung.

Blaumeise.

Eichhörnchen...irgendwann beschlossen wir weiter zu gehen. In den Feldern entdeckten wir Rehe und konnten auch dort eine interessante Beobachtung machen...

Zwei Rehböcke...

...die sich einen kleinen Kampf lieferten...

Leider flimmerte es schon recht stark, weswegen keine besseren Bilder möglich waren. Nach einigen Minuten zog der linke Bock alleine ab, während der andere zu den übrigen Rehen zurückkehrte.

Auf dem Heimweg am späten Nachmittag...

...ergab sich dann noch die Gelegenheit eine Erdkröte zu fotografieren. 

 


 

Viel Freude macht es mir momentan die Haubenmeisen zu beobachten, mehrere Jahre schon habe ich auf so eine Gelegenheit gehofft. Eifrig sind sie dabei ihre Bruthöhle zu bearbeiten. Als ein Pärchen Kohlmeisen auftauchte, welches ebenfalls Interesse an der Höhle zeigte, wurden sie nach einem kurzen Kampf von den beiden Haubenmeisen vertrieben.

Vollmond.

 


 

Haussperling auf dem Dach...

Eine wirklich sehr schöne Entdeckung der letzten Tage waren zwei Haubenmeisen an ihrer Höhle.

 


 

Eichhörnchen an einem schönen und sonnigen Tag.

 


 

Heute konnte ich den ersten Rotmilan in diesem Jahr beobachten, sehr schön.

Außerdem diesen Seeadler zusammen mit einem Mäusebussard.

Schwarzspecht.

 


 

Kornweihe jagend im letzten Licht. Innerhalb weniger Minuten fing sie drei Mäuse und flog dann zielstrebig davon, um einen Schlafplatz aufzusuchen. Ich freute mich dass sie nach vier Stunden Ansitz noch auftauchte, auch wenn sie nur kurz da war. Beim darauffolgenden Ansitz harrte ich sechs Stunden in meinem Versteck aus, aber an diesem Tag ließ sie sich gar nicht blicken ;-) Ich hoffe das klappt noch einmal besser, ehe sie wieder heimwärts zieht.

 


 

 

 

Eine wunderschöne Kornweihe auf Jagdflug.

Nach oben