Beobachtungen 2011/2

4. Juli 2011 : Reutlingen : Heute war ich in den Wäldern bei Reutlingen unterwegs, ich habe 4 Wespenbussardmännchen gesehen, alle einzeln. Ein Männchen kreiste kurz über mir und ich konnte ein paar Bilder machen.Siehe unten. Es ist das cremefarbene Männchen, das ich am 15. Juni schon einmal aus der Ferne fotografiert habe. Uhrzeit : Zwischen 14.00 und 15.40 Uhr. Außerdem habe ich mal wieder einen Grünspecht gesehen.

Der Wespenbussard...mein bisher bestes Foto von diesem seltenen und herrlichen Greifvogel.

Wespenbussard ( Männchen )

5. Juli 2011 : Reutlingen : Heute konnte ich einen Schwarzspecht beobachten, er hielt sich einige Minuten an einer abgestorbenen Birke auf, dabei sind diese beiden Fotos entstanden. Über diese Beobachtung habe ich mich besonders gefreut, da man Schwarzspechte - zumindest wo ich herkomme - so gut wie nie zu Gesicht bekommt, meist hört man sie nur rufen. Uhrzeit : ca. 17.00 Uhr.

  

Schwarzspecht ( Weibchen )

23. Juli 2011 : Reutlingen : Heute waren wir in den Wäldern bei Reutlingen unterwegs. Ich traute meinen Augen kaum, als plötzlich ein Schwarzstorch ( !!! ) hoch am Himmel auftauchte. Ich frage mich, wo er herkommt. Siehe Foto unten.

Schwarzstorch

Eine weitere  tolle Beobachtung heute war dieser junge Kuckuck. Foto unten. Einen Kuckuck habe ich in unserer Gegend ( außerhalb der Zugzeiten ) noch nie gesehen, ich habe ihn schon vor ungefähr einer Woche an derselben Stelle gesehen, war mir jedoch nicht ganz sicher ob es tatsächlich ein Kuckuck ist, da er gleich abflog.

Kuckuck ( Jungvogel )

Außerdem habe ich mal wieder den weißlichen Wespenbussard gesehen, der mit dem Weibchen verpaart ist. Ich habe ihn seit gut vier Wochen nicht mehr gesehen und freue mich, daß er noch in dem Gebiet ist. Bestimmt hat das Pärchen Nachwuchs und er hat sich deshalb so rar gemacht...

Wespenbussard

Ich habe seit Mitte Juni 1 Wespenbussardweibchen und 6 ( ! ) Männchen in diesem Gebiet gesehen. Das cremefarbene Männchen konnte ich am häufigsten beobachten , es hat hier sein Revier. Ich vermute es ist nicht verpaart. Das weißliche verpaarte Männchen hat auch hier in der Nähe sein Revier. Die anderen 4 Männchen habe ich - bis auf eines - welches ich zweimal sah, jeweils nur einmal gesehen. Ich vermute alle vier waren revierlose Junggesellen, die umherstreifen.

31. Juli 2011 : Reutlingen : Heute habe ich 2 männliche Wespenbussarde gesehen,siehe Foto unten. Es könnte sich bereits um Ziehende gehandelt haben.

Wespenbussarde

2. August 2011 : St. Johann - Ohnastetten : Heute konnte ich zwei Habichte beobachten. Zuerst ein Weibchen und ca. 1 Stunde später einen Jungvogel, allem Anschein nach ein Männchen. Siehe Fotos unten.

Das mächtige Weibchen.

  

Hier der Jungvogel. Auf dem linken Bild sieht man die gefleckte Brust. Leider hatte ich ziemlich starkes Gegenlicht. Auf dem rechten Bild fliegt der junge Habicht ( oben ) zusammen mit einem Mäusebussard. Minutenlang jagten sie sich gegenseitig und stiegen immer höher.

 4. August 2011 : St. Johann - Ohnastetten : Heute habe ich einen jungen Wanderfalken gesehen, zusammen mit einem Rotmilan. Siehe Foto unten.

Wanderfalke zusammen mit Rotmilan. Außerdem habe ich einen Kuckuck gesehen. Ich habe letztes Jahr am 10. August auch einen bei Ohnastetten gesehen. Ich denke es waren beides Ziehende. Der Kuckuck ist meines Wissens in St. Johann schon viele Jahre verschwunden.

5. August 2011 : Bad Urach : Heute waren wir kurz eine Runde bei Bad Urach unterwegs. Dabei entdeckten wir diesen Grauspecht. Ich vermute es ist ein Jungvogel.

 

Grauspecht

29. August 2011 : St. Johann - Ohnastetten : Heute habe ich einen jungen Habicht beobachtet, siehe Fotos unten.

  

Es könnte derselbe sein, den ich schon am 2. August gesehen habe.

12. September 2011 : St. Johann - Ohnastetten : Heuteabend war ich noch eine Runde unterwegs, als mir dieser Habicht begegnete...

Von der Größe her dürfte es ein Männchen gewesen sein. Uhrzeit ca 18.00 Uhr.

 

22. September 2011 : Reutlingen : Ein Sperber kam uns heute recht nahe...

...nahe genug für ein paar Fotos.

Sperber

Auch Rotmilane waren einige unterwegs...

Rotmilan

27. September 2011 : In einem NSG in der Nähe von Tübingen beobachteten wir heute diesen fischenden Silberreiher...

...blitzschnell stieß er zu...

...und schnappte sich diesen ziemlich großen Fisch, den er im Ganzen verschluckte. Beeindruckend...

 

16. Oktober 2011 : Sperberbeobachtungen werden jetzt aufgrund des vermehrten Kleinvogelzuges wieder häufiger...

 ...dieser hier begegnete uns bei den Kirchentellinsfurter Baggerseen.

 

22. Oktober 2011 : Reutlingen. Heute war ich in den Wäldern bei Reutlingen unterwegs und ich konnte endlich einmal einen Grünspecht fotografieren, oft hatte ich es bisher vergeblich versucht...

...heute hat es geklappt.

 Auch eine Schwanzmeise ließ sich fotografieren...

Schwanzmeise.

 

23. Oktober 2011 : Reutlingen : Heute habe ich einen langen Spaziergang außerhalb Reutlingens gemacht, neben etlichen Mäusebussarden, einigen Rotmilanen und 2 Sperbern konnte ich seit längerer Zeit mal wieder einen Wanderfalken beobachten.

Wanderfalke, es war ein Jungvogel. Er kreiste einige Zeit und verschwand dann wieder in die Richtung, aus der er gekommen war.

 

2. November 2011 : Heute waren wir am Federsee bei Bad Buchau und hatten das Glück eine Rohrdommel beobachten zu können...

...zuerst fliegend...

 

...und später noch am Schilfrand. Die Tarnung dieses großen und faszinierenden Vogels ist fantastisch.

Außerdem waren mindestens 15 Silberreiher anwesend, mehrere Kornweihen, 1 Bekassine und 2 Raubwürger. Auf den Wiesen sahen wir sogar noch 2 Weißstörche.

Auch einige der schönen Gänsesäger, die hier im Winter zu Gast sind...

...konnten wir ausgiebig beobachten.

 

16. November 2011 : Reutlingen : Bei einem Spaziergang am späten Nachmittag beobachtete ich einen Mäusebussard der in einer Baumreihe auf dem Ansitz war, einen Jagdversuch auf eine Maus konnte ich dabei beobachten. Schließlich wurde er von einer Rabenkrähe vertrieben. Ein paar Bilder der rasanten Jagd seht ihr unten.

Unter lautem Gezeter verfolgte die Krähe den Bussard...

...dieser schlug einige Haken...

...und flüchtete sich in die Bäume vor dem lästigen Verfolger.

 

18. November 2011 : Reutlingen : Gleich 3 Grünspechte haben wir heute außerhalb Reutlingens beobachtet, ein Pärchen und diesen Einzelnen.

Der Grünspecht, ein wunderschöner Vogel.

 

2. Dezember 2011 : Bad Buchau : Heute war ich am Federsee. Zuerst ging ich zu den Wiesen hinter dem Museum. Einige Graureiher und noch mehr Silberreiher hielten sich dort auf. In großer Entfernung jagte eine Kornweihe.

Silberreiher...

Auch den wenig scheuen Mäusebussard vom letzten Besuch traf ich wieder an...

Mäusebussard...Ich hielt mich noch ca. 1 Stunde im Bereich der Wiesen auf, in der Hoffnung einmal eine Kornweihe aus der Nähe fotografieren zu können. Es ließ sich aber keine mehr blicken. Also beschloß ich zum See rauszugehen. Dort konnte ich einen jungen Wanderfalken beobachten. Plötzlich tauchte ein Greifvogel auf, den ich zuerst nicht einordnen konnte, die Art des Fluges, die langsamen Flügelschläge kamen mir irgendwie seltsam vor. Als er sich drehte, konnte ich sein Gefieder sehen und erkannte dass es ein Rauhfußbussard ist! Stimmt...ich hatte vor Wochen gehört dass sich ein, oder mehrere Rauhfußbussarde hier aufhalten. Ich hatte zwar die leise Hoffnung einen beobachten zu können, aber nicht geglaubt tatsächlich einen zu sehen. Schnellen Schrittes ging ich den Steg hinaus um näher an den Vogel heranzukommen. Die Entfernung war immer noch recht groß, aber ich fing an zu fotografieren...

...er kreiste und rüttelte immer wieder über dem Schilf...

Auf diesem Foto sieht man den weißen Schwanz mit dunkler Endbinde. Laut  meinem Vogelbuch dürfte es sich aufgrund der hellen Handschwingenbasen um einen Jungvogel handeln.

Über längere Zeit hielt er sich im Schilfbereich auf, flog mit kräftigen Flügelschlägen mehrere Stellen an, um immer wieder zu rütteln. Zwischendurch saß er in einer Hecke, oder hielt sich in einer der Birken auf, bevor er seine Nahrungssuche fortsetzte. Dieser Rauhfußbussard war der absolute Höhepunkt des Tages. Es war meine erste Begegnung mit dieser Vogelart und es hat mich nachhaltig beeindruckt diesen Greif so ausgiebig beobachten zu können.

Dann um ca.15.25 Uhr begann der Einflug der Kornweihen zu ihren Schlafplätzen im Schilf. Für dieses Schauspiel hatte ich allerdings kaum Zeit, da ich gehen mußte. Dennoch konnte ich in ca. 10 min acht dieser herrlichen Greifvögel zählen...

Kornweihe ( Weibchen ) beim Einflug ins Schilf.

 

13. Dezember 2011 : Mit meinem Vater zusammen ging es heute zum Federsee, wie immer schauten wir zuerst auf den Wiesen hinter dem Museum, ob es etwas zu sehen gibt. Keine 2 Minuten vergingen, als der Rauhfußbussard vom letzten Mal auftauchte...

...er war eigentlich der Hauptgrund für diesen Besuch und unsere Freude natürlich dementsprechend groß, dass er sich zeigte. Er kreiste eine Weile, rüttelte kurz und flog gemächlich in Richtung See hinaus.

Auf den Wiesen entdeckten wir mehrere Rehe...

Der Blick auf die Alpen war grandios...

und schlicht atemberaubend...für jemanden wie mich, der so ein Bild äußerst selten zu sehen bekommt einfach unbeschreiblich, diese Schönheit.

 Fast vergaßen wir dabei die Vögel, aber nur fast. Also ging es weiter bis zum Ende des Steges. Unterwegs beobachteten wir 2 Kornweihen, Männchen und Weibchen und einen Raubwürger.Drei große Möwen flogen in einiger Entfernung an uns vorbei. 2 Adulte...

...und dieser Jungvogel. Ich vermute es waren Mittelmeermöwen, aber ich bin nicht sicher...

Lange standen wir schon, und es wurde langsam kalt, der Wind nahm zu und erste Tropfen fielen. Seit einigen Minuten hörte ich Rufe vom Wasser her, die mir völlig unbekannt waren. Ich blickte auf den See hinaus konnte jedoch nichts ungewöhnliches entdecken, also griff ich zum Fernglas und suchte das Wasser in Richtung der Rufe langsam ab. Schnatterenten und mehrere Höckerschwäne streifte mein Blick und da entdeckte ich den Vogel, der so seltsam rief...ein Singschwan! Schnell die Kamera richtig einstellen und fotografieren dachte ich noch, als sich der Schwan auch schon erhob und in westliche Richtung davonflog...

 ...Ein wunderbarer Moment und eine besondere Beobachtung für mich, war doch dies erst meine zweite Begegnung mit dieser Vogelart und noch dazu war es diesmal ein erwachsenes und voll ausgefärbtes Tier.

 

Da es uns langsam richtig kalt wurde, beschlossen wir zum Parkplatz zu gehen um nach Oggelshausen zu fahren, in den vergangenen Jahren hatten wir dort ab und zu jagende Kornweihen beobachtet. Tatsächlich entdeckten wir nach kurzer Zeit ein Männchen...der Wind war immer noch sehr kalt, aber der Regen hatte sich vorerst verzogen und die Sonne blitzte durch..

Es gelang mir, dieses Foto zu machen, die Kornweihe flog weiter und ich war zufrieden. Ich stieg zu meinem Vater ins Auto, dass noch immer am Strassenrand parkte um zu besprechen, was wir als nächstes machen wollen. Einige Minuten vergingen und plötzlich tauchte die Weihe wieder auf. Auf ca. 20 - 30 Meter flog sie am Auto vorbei, schnell kurbelte ich dass Fenster herunter und fotografierte...

Kornweihe ( Männchen ) Im typischen Suchflug gaukelte sie dicht über dem Boden...

...unglaublich, diesen herrlichen Greifvogel aus so kurzer Distanz zu beobachten...

...einige Minuten hielt sie sich auf der Wiese auf...

...bis sie letztlich verschwand. Ich war überglücklich über diese Bilder.

Doch es sollte noch weitergehen. Nach einiger Zeit tauchte ein Kornweihenweibchen auf und begann ebenfalls in ca. 30 Meter Entfernung zu uns die Wiese abzusuchen...

...das Auto diente uns wohl ungewollt als eine Art Tarnzelt...

Fast unwirklich erscheinen mir diese faszinierenden Vögel, das bräunliche Weibchen mit seiner auffälligen  dunklen Bänderung und das völlig anders aussehende Männchen...fantastisch!

Kornweihe ( Weibchen ) Ein wunderbarer Tag....

 

27. Dezember 2011 : Heute besuchte ich mit einer alten Freundin den Federsee, wir beobachteten unter Anderem 4 Kornweihen ( 3 Weibchen und 1 Männchen ) und einen Eisvogel.Außerdem konnten wir mindestens 2 Raufußbussarde beobachten, einer überflog uns nicht allzu hoch...

...während etwa zeitgleich weiter draussen ein Zweiter über dem Schilfgebiet im nördlichen Ried jagte. Ein weiterer Raufußbussard tauchte etwas später auf, dabei könnte es sich jedoch um einen der zuvor Beobachteten gehandelt haben.

 

28. Dezember 2011 : Heute ging es mit meinem Vater zum Pfrunger Ried um nach dem Adlerbussard zu schauen, der sich dort seit mehreren Wochen aufhält. 2 Vogelbeobachter die wir unterwegs trafen, erklärten uns wo er ist und so entdeckten wir ihn recht schnell.

Adlerbussard im Pfrunger Ried.

Die meiste Zeit saß er auf einem Pfosten, einige Male war er jedoch auch fliegend zu beobachten, hierbei fiel der deutliche Größenunterschied zu den Mäusebussarden auf, die sehr aggressiv auf ihn reagierten. Es war sehr spannend diesen beeindruckenden und schön gefärbten Greifvogel zu erleben. Auf dem Nachhauseweg machten wir noch einen Abstecher zum Federsee und konnten kurz die Rohrdommel, die dort überwintert, übers Schilf fliegen sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben