Beobachtungen 2013/1

1. Juli 2013 : Heute war ich noch einmal in dem NSG bei Ludwigsburg um die Nachtreiher zu beobachten.

Einer der Altvögel. Ich habe für diese interessanten Reiher eine eigene Textseite erstellt. Dort könnt ihr bei Interesse weitere Fotos des Altvogels und zweier Jungvögel anschauen. Zu sehen unter "Nachtreiher"

 


 

28. Juni 2013 : Heute besuchte ich ein NSG im Raum Ludwigsburg. Ich wollte die dort lebenden Nachtreiher beobachten. Ich hatte diese faszinierenden recht kleinen Reiher bisher noch nie gesehen und war sehr gespannt. Längere Zeit geschah nichts, plötzlich flog einer der Reiher an mir vorbei und landete im Geäst, es war ein Jungvogel. Ich beobachtete ihn längere Zeit bis er schließlich im Dickicht verschwand...Wieder begann ich zu warten, nach gut 1,5 Stunden flog er plötzlich wieder an mir vorbei und landete auf einem im Wasser liegenden Stamm...

...nur kurz verweilte er auf diesem Platz, denn wie aus dem Nichts kam ein adulter Nachtreiher angeflogen, woraufhin der Jungvogel seinen Platz verließ...

...und abflog.

Der Altvogel nahm den Platz ein, von dem er den juvenilen Vogel vertrieben hatte.

Was für ein toller Vogel! Auch er verweilte nur kurz auf diesem Platz und zog sich kurze Zeit später in einen nicht einsehbaren Bereich am Ufer zurück.

 


 

16. Juni 2013, Reutlingen : Die Beobachtungen des heutigen Tages...

...ein Mäusebussard beim Abflug.

Ein Sperber...

und ein Pärchen Wespenbussarde. Zuerst flogen sie sehr hoch...

Später zeigte sich zumindest das Weibchen noch recht nahe...

Herrlich!

 


 

14. Juni 2013 : Im Kohlstetter Tal entdeckten mein Vater und ich heute wieder 2 Wespenbussarde...

...hier einer der beiden, ein Männchen. Ob es sich bei dem zweiten um ein Weibchen handelte konnten wir leider nicht feststellen, da er recht zügig verschwand, während dieser einige Runden kreiste.

 


 

8. Juni 2013 :

Im Lautertal...

...konnten wir heute unter Anderem dieses Wespenbussardweibchen beobachten.

 


 

4. Juni 2013, Reutlingen : Heute entdeckte ich einen jungen Buntspecht in seiner Höhle...

...durch seine lauten Bettelrufe wurde ich auf ihn aufmerksam. Eine dünne Kiefer direkt am Weg haben sich die Spechte als Brutbaum ausgesucht.

Außerdem begegnete mir dieser Wanderfalke mit Beute...

...und dieses Wespenbussardweibchen.

Am Jungviehweidesee entdeckte ich noch diese Limikole, ich vermute es ist ein Waldwasserläufer. Da die Entfernung recht groß war, möchte ich mich aber nicht festlegen...Es war meine erste Limikolenbeobachtung am Jungviehweidesee.

 


 

29. Mai 2013 : Ich hatte gelesen, daß sich momentan ein Seidenreiher bei Neu-Ulm aufhält. Diese Vogelart hatte ich bisher noch nie gesehen und ich wollte die Chance trotz des Regenwetters nutzen...Dort angekommen entdeckte ich den Reiher weiter draußen am Rand des Teiches im Schilfbereich. Ich beobachtete ihn längere Zeit bei der Nahrungssuche. Der Regen war mal stärker mal schwächer. Plötzlich erhob er sich in die Luft, ich dachte "Jetzt wird er gleich an mir vorbeifliegen"...und konnte es kaum glauben daß er sich auf einem im Wasser liegenden Baumstamm in vielleicht 30-40 Meter Entfernung niederließ...

Toll!

Ein wirklich wunderschöner Vogel!

Besonders faszinierend finde ich den Kontrast zwischen den dunklen Beinen und den gelben Zehen.

Herrlich...

Ich bin froh, daß ich trotz des Regenwetters gegangen bin, denn daß ich ihn so schön beobachten kann...

...hätte ich nicht gedacht. Kurze Zeit später flog er ein Stück weiter und setzte...

...seine Nahrungssuche fort...

 


 

28. Mai 2013 : Heute waren mein Vater und ich zusammen unterwegs. In der Nähe von Lonsingen konnten wir einen balzenden Wespenbussard beobachten. Innerhalb von ca. 45 min. haben wir ihn dreimal gesehen. Zuerst kreisend...

...und dann noch zweimal sehr ausgiebig balzend, toll! Eindeutig dasselbe Männchen, daß ich letztes Jahr am 30. Juli in dem Bereich fotografiert habe, sogar sein Schwanz ist immer noch beschädigt, wenn auch nicht mehr so stark wie damals. Seine Handschwingen sehen wieder besser aus. Siehe "Beobachtungen 2012/2"

Außerdem begegneten uns insgesamt 2 Wanderfalken.

 


 

24. Mai 2013 : Erneut zog es mich heute nach Neu-Ulm. Ich wollte noch einmal nach den Stelzenläufern schauen. Dieses Mal konnte ich sogar 3 der eindrucksvollen Vögel beobachten.

Heute waren sie recht aktiv und flogen öfter mal hin und her...

...die Gelegenheit nutzte ich, um einige Flugaufnahmen zu machen.

Im Flug werden die extrem langen Beine gerade ausgestreckt.

Bei diesem hübschen Vogel brauchte ich die Hilfe eines Experten bei der Bestimmung.

Es handelt sich um einen Sanderling. Leider ist er mit diesem rotbraunen Farbton nicht in meinem Bestimmungsbuch abgebildet.

 


 

21. Mai 2013 : Heute habe ich ein wunderschönes Naturschutzgebiet in der Nähe von Neu-Ulm besucht. Die Beobachtungen und Eindrücke dieses Tages habe ich im Folgenden zusammengefasst.

Sehr schön kann man hier Kiebitze beobachten.

Sehr überrascht war ich, als ich plötzlich 2 Stelzenläufer entdeckte!

Es war meine erste Begegnung mit diesen schönen Vögeln...

...aus relativ geringer Distanz ließen sie sich den ganzen Tag beobachten, einfach toll!

Lachmöwen sind in großer Zahl vertreten.

...und auch einige Flußseeschwalben entdeckte ich.

Eine weitere tolle Beobachtung war dieser Rotschenkel.

Eine Knäkente war anwesend...

...wie auch einige Tafelenten.

Einmal überflog ein Wespenbussard das Gebiet.

Die Kiebitze haben Nachwuchs und reagieren sehr empfindlich auf potenzielle Feinde, wie z.B. diesen Rotmilan.

Toll war auch dieser Bisam, der immer wieder angeschwommen kam, Pflanzen abknabberte und sie abtransportierte.

Und als gegen 14:15 Uhr auch noch der erhoffte Fischadler auftauchte...

...war der Tag perfekt! Er überflog den See und rüttelte einige Male. Allerdings wurde er von mehreren Möwen attackiert, die ihn vertrieben.

Eine Runde drehte er noch, ehe er abzog...

Herrlich!

 


 

18. Mai 2013 : Spontan hatte ich mich gestern abend dazu entschieden, am heutigen Samstag an den Altmühlsee zu fahren. Dort angekommen wollte ich erst einmal schauen, was außerhalb los ist bevor ich zum See rausgehe. Mit dem Fernglas suchte ich die weiten Wiesenflächen ab, Rohrweihen gaukelten durchs Bild und da es bereits recht warm war, flimmerte es schon ganz schön. Auf einem alten Hochsitz weit draußen in den Wiesen...

...entdeckte ich einen Fischadler...toll! Noch eine Weile beobachtete ich das Geschehen, am Himmel kreisten mehrere Mäusebussarde...

...dieser schön gefärbte fiel mir dabei besonders auf. Ein Sperber zog seine Kreise und ich entschloß mich zur Vogelinsel zu gehen. Dort angekommen kreiste der Fischadler direkt über mir...

...perfektes Timing, herrlich! Er entfernte sich kreisend, wurde von 2 Lachmöwen attackiert was ihn veranlaßte, wieder in meine Richtung zu kommen. Er überflog mich in nicht allzu großer Höhe, kreiste noch einige Runden und verschwand.

im Laufe des Tages konnte ich mehrmals einen Weißstorch überfliegend beobachten. Rohrweihen waren anwesend. Einen Silberreiher entdeckte ich...

...sowie mehrere Graureiher.

Kanadagänse und Graugänse mit ihren Jungen waren sehr schön zu beobachten.

Einmal zeigten sich 3 Große Brachvögel.

Plötzlich tauchte der Fischadler wieder auf!

Er flog am Aussichtsturm vorbei und begann zu kreisen,schraubte sich höher und verschwand...

Eine (Erst) Beobachtung über die ich mich auch besonders freute waren 5 Uferschnepfen. Diese, wie ich finde, sehr faszinierenden Vögel kannte ich vorher nur von Fotos und ich habe mir schon länger gewünscht mal eine zu sehen.

 

Desweiteren konnte ich noch einige Kiebitze beobachten. Außerdem mehrere Kuckucke, ein Blaukehlchen und sogar eine männliche Wiesenweihe entdeckte ich noch. Ein toller Beobachtungstag!

 


 

14. Mai 2013, Ohnastetten : Heute war ich mal wieder auf der Alb zum Vögel beobachten. Ich beobachtete gerade kreisende Mäusebussarde und Rotmilane, als ich einen Greifvogel entdeckte der über dem Wald aufstieg...

...meine Freude war groß als ich sah daß es ein Wespenbussard ist...Ein Männchen. Bereits seit 4 Jahren beobachte ich hier ein Wespenbussardpärchen, dennoch konnte ich immer noch nicht feststellen wo genau ihr Horstwald ist. Die Beobachtungen laufen fast immer gleich ab. Sie tauchen über dem Wald auf, kreisen einige Minuten und fliegen dann im Gleitflug immer in dieselbe Richtung davon, so auch heute. Ich bin gespannt, ob ich das Weibchen in nächster Zeit auch beobachten kann. Außerdem habe ich noch einen ziehenden Wespenbussard gesehen.

 


 

11. Mai 2013 : Wir hatten erfahren, daß sich momentan eine Blauracke bei Rottenburg aufhält. Die einmalige Chance diesen Vogel zu beobachten, wollten wir uns nicht entgehen lassen. Es waren bereits mehrere Beobachter anwesend, die uns zeigten wo sie sich aufhält.

Zuerst saß sie weit draußen in einem Busch, dann kam sie näher und landete auf einer Leitung.

    

Ein wunderschöner Vogel, wir waren begeistert!

  

Während des auffälligen und eigenartigen Fluges fällt ihre Farbenpracht besonders auf...

Auch unsere erste Wiesenweihe konnten wir an diesem Tag beobachten.

Die Baumfalken waren auch wieder auf der Jagd. Gefreut habe ich mich außerdem über mein erstes, zufälliges Treffen mit Stefan Koch von www.frau-meier.npage.de und seiner Tochter. Zusammen verbrachten wir einige Stunden mit dem Beobachten der verschiedenen Vögel.

Sehr hoch kreisend entdeckte ich noch diesen Greifvogel. Bei der Bestimmung bin ich mir nicht hundertprozentig sicher. Mein erster Eindruck war Rohrweihe. Beim Betrachten der aufgehellten Fotos dachte ich kurz auch an einen Bussard, allerdings war der Schwanz zu lang und laut Buch weisen junge Rohrweihenmännchen genau die Färbungsmerkmale auf, die der Vogel auf dem Foto hat. Ich denke es ist eine Rohrweihe. Aufgrund der großen Höhe und so entstellt wie der Vogel ist, bin ich mir aber nicht ganz sicher. So wie sein Flügel aussieht könnte ich mir gut vorstellen, daß er Opfer der Vogeljäger auf Malta wurde.

 


 

7. Mai 2013 : Heute war ich in der Tübinger Gegend unterwegs...

...und habe mindestens...

...5 Baumfalken gesehen. Es war toll, sie bei der Jagd zu beobachten!

 


 

5. Mai 2013, Reutlingen : Heute habe ich den Weißstorch wieder gesehen...

...schön, daß er immer noch da ist!

 

Eine weitere ungewöhnliche Beobachtung war diese Rohrweihe. Der Zug müßte ja eigentlich abgeschlossen sein.

Unter den kreisenden Mäusebussarden entdeckte ich dieses sehr helle Ind.

Schwarzmilane...

...und Rotmilane waren heute auch wieder wunderschön zu beobachten.                                                                

 


 

2. Mai 2013, Reutlingen : Heute konnte ich tolle Beobachtungen machen...Ich war unterwegs und entdeckte in weiter Ferne einen großen Vogel. Durchs Fernglas erkannte ich, daß es ein Weißstorch ist. Er flog sehr hoch nach Osten. Plötzlich machte er kehrt und flog in westliche Richtung zurück. Er kreiste mehrere Runden und überflog mich dann. Ca. 5 Minuten später tauchte er wieder auf und verschwand in westlicher Richtung...

...Weitere 10 Minuten später tauchte er wieder auf, diesmal deutlich niedriger und flog in östliche Richtung davon. Es vergingen mindestens 30 weitere Minuten, als der Storch erneut auftauchte um wieder in westliche Richtung zu fliegen, ich verfolgte ihn mit dem Fernglas, bis er hinter den Bäumen verschwunden war. Ich beschloß, mich auf den Heimweg zu machen, war es doch inzwischen Abend geworden. Ich freute mich über diese bei uns nicht alltägliche Beobachtung. Nachdem ich ca. 20 Minuten gelaufen war entdeckte ich plötzlich wieder einen Storch am Himmel. Automatisch ging ich davon aus, daß es sich wieder um den Weißstorch handeln mußte...

...mit einem Blick durchs Fernglas erkannte ich aber, daß es ein Schwarzstorch ist, der dort in größerer Entfernung in der Abendsonne kreiste...

...Ich war begeistert! Herrlich war er anzuschauen, wie er so von der Sonne angestrahlt wurde! Irgendwann verlor ich ihn aus den Augen. Es ist bereits meine vierte Schwarzstorchbeobachtung in unserer Gegend, innerhalb der letzten 3 Jahre, die nicht mehr in die Zugzeit fällt.

 


 

1. Mai 2013 : Bei einer Runde außerhalb Reutlingens entdeckte ich 2 Eidechsen...

Bei dieser könnte es sich um eine Waldeidechse handeln...

...und hier ein Zauneidechsenmännchen. Am Himmel kreisten mehrere Rot- und Schwarzmilane, sowie einige Mäusebussarde...

...dabei fiel mir dieses Ind. ohne Schwanz auf. Vielleicht hat ein Fuchs ihn erwischt?! Eine traurige Entdeckung machte ich auf dem Heimweg. Das Grünspechtweibchen daß ich schon oft in seinem Revier- der Baumreihe am Parkplatz bei der Jungviehweide- beobachtet hatte, lag tot auf dem schmalen Fahrweg. Wahrscheinlich prallte es gegen ein vorbeifahrendes Auto...

 


 

 

25. April 2013 : Heute nahm uns ein Bekannter, der ebenfalls ein leidenschaftlicher Vogelbeobachter ist mit in die Berge. Wir hofften darauf Steinadler beobachten zu können.

Wir freuten uns sehr auf diesen gemeinsamen Ausflug. Die Landschaft ist beeindruckend schön. Schon am Anfang der Wanderung zeigte uns mein Bekannter einen Steinadler, der in sehr großer Entfernung seine Kreise zog...

Unterwegs entdeckten wir einen Trauermantel, diesen schönen Schmetterling sah ich heute zum ersten Mal.

In den Hängen hielten sich Gämsen auf, es war ebenfalls meine erste Beobachtung dieser Tiere. Im Laufe des Tages konnten wir noch zweimal Steinadler beobachten...

Es ist eine ganz eigene Faszination, die von diesen Greifvögeln ausgeht...

...plötzlich tauchten sie über den Bergen auf und kreisten, dann gingen sie tiefer und flogen unterhalb der Berggipfel entlang, bis wir sie aus den Augen verloren...

   

Gegen Ende unserer Wanderung tauchten die beiden plötzlich wieder auf und sausten mit angelegten Flügeln über uns hinweg...Für meinen Vater und mich war es die erste Begegnung mit Steinadlern und es war einfach ein genialer Tag...Außerdem sahen wir noch Turmfalken, einen Sperber, eine Waldeidechse und mehrere Bergpieper.

 


 

15. April 2013, Bad Buchau : Nun ist der Frühling angekommen. Endlich ein Tag am Federsee, an dem es nicht eiskalt war...

Am Steg begegnete mir als erstes ein Graureiher...

...und unterhalb der Aussichtsplattform schwamm ein Paar Erdkröten vorbei.

...Die Rohrweihen balzten...

...und auch die Flußseeschwalben sind mittlerweile eingetroffen.

Einige Höckerschwäne lieferten sich den ganzen Tag Revierkämpfe...

...während andere sich paarten.

Es war ein schöner warmer Frühlingstag, auch ein Fischadler und mindestens 30 Kampfläufer tauchten am See auf. Bericht und Fotos sind unter "Zugvogelbeobachtungen 2013" zu finden.

 


 

14. April 2013, Reutlingen : Trotz des schönen warmen Wetters waren die Vögel heute nicht besonders aktiv...

...dafür konnte ich eine jagende Fledermaus beobachten. Dicht flog sie über die Wasseroberfläche. Es war hochinteressant ihr zu zuschauen.

 


 

12. April 2013 : Heute war ich mit meinem Vater unterwegs und wir konnten...

...die Paarung zweier Lachmöwen beobachten.

 


 

10. April 2013 : Reutlingen : Heute schaute ich mehreren kreisenden Rot- und Schwarzmilanen zu, als sich plötzlich ein Habicht zu den Vögeln gesellte...

 

Er drehte einige Runden und schon war er auch wieder verschwunden...

Es war ein Altvogel. Meine letzte Beobachtung eines adulten Habichts war letztes Jahr im Mai. Seitdem hatte ich vier bis fünf Habichtbeobachtungen, bei allen handelte es sich um Jungvögel.

 


 

5.-8. April 2013 : Reutlingen : In vielen Gegenden werden zurzeit Blaukehlchen gemeldet. Auch im Reutlinger Raum trifft man sie momentan an. Ein Bekannter erzählte mir netterweise davon und so konnten wir diese herrlich gefärbten Vögel auch beobachten.

Wunderschön sind sie anzuschauen...

Drei verschiedene Männchen waren es.

Hier eines mit einer ganz blauen Kehle.

Teilweise aus sehr geringer Distanz...

kann man die Vögel bei der Nahrungssuche erleben...

...was sehr interessant zu beobachten ist.

Die ganze Zeit sind sie aktiv und picken alle möglichen Insekten auf.

Auffällig ist, was für lange Beine sie haben.

Es war ein besonderes Erlebnis für uns...

...diese tollen Vögel so nahe beobachten zu können...

 


 

4./5. April 2013 : Reutlingen : In den letzten 2 Tagen beobachteten wir unter anderem...

...2 Sperber...

...und eine Schafstelze.

 


 

2. April 2013 : Erneut zog es mich heute an den Federsee. Es war allerdings eher trüb und der Ostwind derartig kalt, das ich mich nach 2,5 Stunden Beobachtungszeit entschloss abzubrechen...

Eine schöne Beobachtung waren 3 Löffelenten. Diese Vögel hatte ich bisher nur selten und aus sehr großer Distanz gesehen.

 


 

1. April 2013 : Heute war ich nochmal in dem Gebiet, daß wir am Freitag schon besuchten. Es ist einfach hochinterssant die Limikolen zu beobachten...

  

Waldwasserläufer bei der Nahrungssuche, unermüdlich stochern die Vögel im Untergrund...

Sehr erfolgreich, wie man sehen kann...Einen Riesenregenwurm hatte er geschnappt und rannte schnell mit seiner Beute auf festen Untergrund um sie vor der Konkurrenz in Sicherheit zu bringen. Er hatte einige Minuten mit diesem Riesenhappen zu tun, ehe er ihn verspeist hatte.

Auch ein Alpenstrandläufer war vor Ort...

Es war meine Erstbeobachtung dieser schönen Vogelart. Desweiteren waren wieder mehrere Flußregenpfeiffer und 2 Bekassinen anwesend. Auch 2 Rohrweihen, mehrere Silber- und Graureiher, 4 Kiebitze, Rotmilane, 1 Schwarzmilan, 1 Fasan, 2 Turmfalken und einige Mäusebussarde beobachtete ich.

Außerdem noch einen hochkreisenden Wanderfalken...

...und einen Raubwürger. Es war ein schöner und sonniger Beobachtungstag, auch wenn nach wie vor ein sehr kalter Wind geht...

 


 

29. März 2013 : Heute waren mein Vater und ich in der Tübinger Gegend unterwegs. Gelegenheiten zum fotografieren hatte ich heute aufgrund recht großer Beobachtungsdistanzen und starkem Flimmern über den Wiesen zwar kaum, aber die Beobachtungen waren absolut klasse: 1 Sperber, 1 Wanderfalke, 1 Pärchen Kornweihen, 1 Pärchen Rohrweihen um nur mal einige zu nennen...

Eine weitere tolle Beobachtung waren 2 Bekassinen, die Vögel haben eine super Tarnung und verschmelzen richtig mit dem Hintergrund, ich mußte mehrmals mit der Kamera anfokussieren, bis ich sie überhaupt im Sucher entdeckte.

Sehr schön auch dieser Waldwasserläufer.

Und auch 3 Flußregenpfeiffer entdeckten wir.

 

Einmal flog das Rohrweihenmännchen etwas näher an uns vorbei.

 


 

24. März 2013, Reutlingen : Am Jungviehweidesee konnte ich heute einen Rotmilan schön beobachten...

...er schien neugierig zu sein, kam direkt auf mich zugeflogen und kreiste einige Runden niedrig über mir.

Eine weitere schöne und sicher nicht alltägliche Beobachtung waren 4 Knäkenten. Sie legen wohl eine Zugpause ein, ehe sie ihre Heimreise fortsetzen. Noch nie habe ich an den Reutlinger Seen Knäkenten gesehen.

Schön auch dieses Rotkehlchen...Einen Stieglitz entdeckte ich noch und einen Grünspecht.

 

In den Schlattwiesen beobachtete ich erneut einen hochkreisenden Sperber, ein Männchen.

 


 

22. März 2013, Bad Buchau : Heute war ich seit Längerem mal wieder am Federsee...

...auf den Wiesen hielten sich 10 Silberreiher und 2 Graureiher auf.

Fast an der Aussichtsplattform angekommen, gaukelte eine Rohrweihe an mir vorbei.

Schwarzmilane gab es zu beobachten und auch Rotmilane und Mäusebussarde zogen ihre Kreise.

Zweimal überflogen mich mehrere Limikolen, auf die ich durch ihre Rufe aufmerksam wurde. Ich konnte sie aber nicht bestimmen.

Gänsesäger sind auch noch da, sie werden sicher bald Richtung Norden ziehen. Auf dem Rückweg entdeckte ich noch einen Raubwürger. Alles in allem war es ein sehr ruhiger Tag und obwohl es sonnig war, war es eiskalt durch den Ostwind der den ganzen Tag mal stärker, mal schwächer blies...

 


 

19. März 2013, Reutlingen : Mittlerweile sind die Schwarzmilane aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt...

...Insgesamt mindestens 5 Ind. habe ich heute gesehen.

Am Jungviehweidesee ließ sich ein Graureiher sehr schön beobachten. Desweiteren sah ich noch einen Schwarzspecht und 2 Sperber.

 


 

8. März 2013, Ohnastetten : Nachdem ich am Mittwoch seit Langem mal wieder einen Raubwürger gesehen hatte, war ich heute nochmal in dem Gebiet unterwegs, in dem seit 3 Jahren regelmäßig ein Raubwürger überwintert. Diesen Winter konnte ich ihn im Oktober beobachten, dann war er verschwunden. Durch meine Beobachtung am Mittwoch hoffte ich, daß er auch diesen Winter geblieben war und vielleicht nur sein Winter-Revier um einige hundert Meter verlagert hat, da an der alten Stelle doch leider Störungen verschiedenster Art zugenommen haben. Aber leider war er nirgends mehr zu sehen. Vielleicht ist er bereits weggezogen, oder es war ein anderes rastendes Ind. Dafür konnte ich aber zwei Hermeline beobachten...

Die nicht sehr häufigen Begegnungen mit diesen faszinierenden Tieren...

...sind immer wieder schön.

Dieses war ganz nass und struppig...

...weil es ständig auf Jagd und sehr aktiv war.

Man könnte meinen, daß es teilweise schon sein braunes Sommerfell bekommt. Aber ich denke es war nur etwas schmutzig, von seinen Jagdausflügen unter die Erde...

 


 

6. März 2013 : Mit meinem Vater war ich heute auf der Alb unterwegs...

...das Highlight des Tages war ein Uhu, den wir in einem Felsen entdeckten.

Außerdem konnten wir drei Wanderfalken beobachten.

 


 

4. März 2013, Wurmlingen :

Am Bischoffsee entdeckte ich heute einen jungen Habicht.

 


 

3. März 2013, Reutlingen : Nach langer Zeit endlich wieder ein schöner Tag mit Sonnenschein und strahlend blauem Himmel. Mit einem Freund war ich heute unterwegs, am Himmel entdeckten wir einen kreisenden Mäusebussard, durchs Fernglas sah es aus, als würde er eine Beute tragen...

...auf dem Foto sieht man aber, daß er lediglich schmutzige Füße hat.

Seine schöne Zeichnung wird durch den reflektierenden Schnee noch verstärkt.

Auch ein Rotmilan kreuzte unseren Weg.

Eine weitere tolle Beobachtung für uns beide, war diese Haubenmeise die sich an einer der Fütterungsstellen am Jungviehweidesee aufhielt. Meine Beobachtungen dieser Vogelart kann ich an einer Hand abzählen, dementsprechend habe ich mich über diese Begegnung gefreut. Zudem war sie überhaupt nicht scheu.

 


 

1. März 2013, Reutlingen : Am Schlattwiesensee konnte ich heute neben Stockenten, Teichhühnern, Bläßhühnern und einem Höckerschwan, eine Krickente beobachten.

Der See ist noch größtenteils zugefroren und die Krickente war die meiste Zeit auf dem Eis, nur einmal schwamm sie eine Runde.

Sie besitzt eine tolle Gefiederzeichnung.

Im Geäst entdeckte ich einen zusammengekauerten Mäusebussard. Er wird wohl auch froh sein, wenn der Winter endlich vorbei ist.

Zwar keine Seidenschwänze, dafür aber einige Misteldrosseln hielten sich in den mistelbehangenen Bäumen auf. Das hatte ich noch nie beobachtet, fast ganz krochen die Vögel in die Misteln hinein.

An der Jungviehweide begegnete mir noch ein Rotmilan, dann ist der Frühling nicht mehr weit.

 


 

15. Januar, 2013 : Heute war ich unter Anderem am Bischoffsee, auf dem Weg dorthin begegnete mir neben Mäusebussarden, Grau- und Silberreihern ein Wanderfalke. Am See hielten sich viele Graugänse, 2 Nilgänse, Kormorane und Enten auf. Auf dem Neckar entdeckte ich 2 Schellenten.

Sie waren relativ scheu , ich lief am Neckarufer entlang und sie flogen immer ein Stück weiter, wenn ich in ihre Nähe kam. Außerdem entdeckte ich eine Gruppe von ca. 20 Erlenzeisigen in einem Baum.

Gut waren auch zwei Eichelhäher am Rand des Hirschauer Baggersees zu beobachten.

Und auch der Prachttaucher ist immer noch da...

Heute hatte er Gesellschaft von einem Kormoran.

Die beiden Vögel schienen sich füreinander zu interessieren.

Auch in den Bäumen entdeckte ich einige Kormorane...

Sehr interessante und faszinierende Vögel!

 


 

30. Dezember, 2012 : Heute war ich am Hirschauer Baggersee.

 

Seit einigen Tagen hält sich dort ein Prachttaucher auf...

Es war meine Erstbeobachtung dieser Art. Es war sehr interessant ihn zu beobachten und er ist sehr schön anzusehen. Leider spielte das Wetter nicht mit...vielleicht gehe ich nochmal bei besserem Licht.

 

31. Dezember 2012 :

Hier nochmal ein Foto des Prachttauchers, der momentan am Hirschauer Baggersee verweilt. Eigentlich war er die letzte Beobachtung im Jahr 2012 und müßte darum in "Beobachtungen 2012". Da es aber für mich eine außergewöhnliche und besondere Beobachtung und dazu noch meine erste Beobachtung dieser Vogelart überhaupt ist, habe ich beschlossen meine Aktuellen Beobachtungen mit ihm zu beginnen.

 

Nach oben