Fischadler

 

Der Fischadler erreicht eine Körperlänge von 55 - 60 cm und eine Spannweite von 150 - 170 cm. Er ist damit ca. so groß wie ein Rotmilan, erscheint aber größer, zumindest ich habe den Eindruck. Unter den habichtartigen Greifvögeln bildet er eine eigene Familie. Er ist Nahrungsspezialist und ernährt sich fast ausschließlich von Fischen. Nur in Ausnahmefällen erbeutet er andere Kleintiere. Fischadler jagen entweder in Ufernähe, oder über der offenen Wasserfläche, dabei kreisen und rütteln sie. Haben Sie einen Fisch entdeckt, gehen sie in den Sturzflug über und greifen ihn, dabei können sie ganz ins Wasser eintauchen.

Fischadler kommen in Deutschland vor Allem im Osten vor. In Mecklenburg-Vorpommern z.B. und in Brandenburg. Aber auch in Bayern gibt es seit Jahren wieder einige wenige Brutpaare. Fischadler sind Zugvögel, die in Afrika überwintern. Auf ihrem Zug im Frühjahr und Herbst kann man sie dann auch bei uns in Baden-Württemberg beobachten. Die besten Chancen hat man dabei an Gewässern. Meinen ersten Fischadler konnte ich am 19. April 2007 am Federsee beobachten und habe seither in den vergangenen Jahren dort regelmäßig Beobachtungen dieser herrlichen Greifvögel gehabt.

 

Für mich ist er einer der faszinierendsten Greifvögel überhaupt und mein persönlicher Lieblingsgreifvogel. Beobachtungen dieser Vogelart sind daher immer etwas ganz Besonderes für mich.

Hier ist der Fischadler auf Nahrungssuche...

...und rüttelt über der Wasserfläche.

Entdeckt er keinen Fisch, fliegt er eine andere Stelle an.

Die oberen Fotos entstanden am 29. März 2012 am Federsee, bei Bad Buchau. Die folgenden Aufnahmen habe ich in Sachsen gemacht, wo Fischadler brüten. Mittlerweile wohne ich in Sachsen und habe das große Glück, die Vögel ausgiebig in ihrem Lebensraum beobachten zu können.

Fischadler, Sachsen Mai 2014

Jagender Fischadler, Sachsen Juli 2014.

Fischadler, Sachsen 2014.

Fischadler, Sachsen 2012.

Fischadlerpaar im Horst, Sachsen 2014.

Ein weiteres Fischadlerpaar, Sachsen 2014.

Ein Traum wurde im Juni 2014 für mich wahr: Ich durfte zwei Fischadlerberinger einen Tag bei einer Beringungsaktion in Nordsachsen begleiten. Diese tolle Möglichkeit wurde mir angeboten, weil ich regelmäßig Kennringe ablese und melde. Meine Lieblingsgreifvögel aus nächster Nähe bestaunen und sogar berühren zu können, war ein ganz besonderes Erlebnis für mich!

Jagender Fischadler, fotografiert im August 2015.

Derselbe Fischadler wie auf dem oberen Bild, nach erfolgreicher Jagd. Fotografiert im Juli 2015.

 

Erfolgreich jagender Fischadler, fotografiert im Mai 2015.

 

Dieser Fischadler hat zwei Fische gleichzeitig gefangen. Lausitz, August 2016.

Fischadler, Sachsen 2017.

Nach der Jagd, bei der der Fischadler ganz ins Wasser eintauchen kann, schüttelt er das Wasser aus seinem Gefieder.

 

 

 

 

Nach oben