Rotmilan

Rotmilan, Schwäbische Alb, Sommer 2014.

Der Rotmilan (Milvus milvus) ist mit einer Spannweite von 1,50m bis 1,70m ein mittelgroßer Greifvogel. Seine Nahrung besteht zum großen Teil aus Kleinsäugern. Ab und zu nimmt er auch Jungvögel und Aas. Sogar Regenwürmer und andere Kleintiere, die zu Fuß fängt, machen einen wesentlichen Teil seiner Nahrung aus. Der Rotmilan ist oft wenig scheu und bei uns recht häufig zu sehen. Bedenkt man aber das der Weltbestand dieses Greifvogels bei ca. 22000 Paaren liegt und davon mehr als 60% in Deutschland leben, sieht man wie selten der Rotmilan in Wirklichkeit ist und welche Verantwortung Deutschland für seinen Schutz trägt. Leider kommt es immer wieder vor, dass Rotmilane illegal getötet werden.

Rotmilan bei Pfullingen, Frühling 2011.

Nach oben